Esmeraldaa´s Tipps für perfekte Naturlocken

Esmeraldaa´s Tipps für perfekte Naturlocken
Esmeraldaa

23.September 2014

Da meine Haare nun wieder länger sind, kann ich auch endlich wieder meine Naturlocken tragen und meine Haare damit schön natürlich in Szene setzen.

Jede Frau mit Naturlocken weiß, dass es oft einige Jahre dauern kann, bis man sich damit arrangiert und man vor allem lernt, WIE man am besten mit seinen Naturlocken umgehen kann. Das war auch bei mir ein langwieriger Prozess und wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, war das Verhältnis zu meinen Naturlocken nicht immer konfliktfrei, da ich mir nicht nur einmal die schnürdlgeraden Haare meiner Freundinnen gewünscht habe, welche mich wiederum um meine Naturlocken beneidet haben.

Wie gesagt, es war nicht immer einfach, aber spätestens in meiner Jugend habe ich angefangen, meine Naturlocken zu mögen – ja fast schon zu lieben. Diese fiel nämlich glücklicherweise in die 80er und 90er Jahre, was dank Madonna, Cyndi Lauper oder auch Bon Jovi DIE Zeit der Locken schlechthin war :-). Frau und Mann trugen damals entweder mit Stolz ihre Naturlocken oder aber sie ließen sich beim Friseur herrlich gruslige Dauerwellen in ihre Haare zaubern. Als Tochter eines Friseurmeisters, die wirklich sehr viel Zeit im Salon ihres Vaters verbracht hat, habe ich bis heute den Geruch des Dauerwellen-Mittels in der Nase :-)! Damals habe ich dann damit begonnen, mich ausgiebig mit meinen Naturlocken zu beschäftigen und herauszufinden, welchen Schnitt, welche Pflege und welches Styling sie benötigen, um wirklich schön auszusehen.

Gerade bei Naturlocken ist die richtige Haarpflege sehr wichtig, da die Haare sonst schnell wirklich grauslig und ungepflegt aussehen. Man sollte bei Naturlocken darauf achten, keine Produkte zu verwenden, die die Haare zu sehr beschweren, weil sich die Locken ansonsten leicht wieder aushängen. Ich greife sowohl beim Shampoo als auch beim Conditioner immer zu eigens für lockige Haare hergestellte Produkte, wobei ich mich immer gerne durch verschiedene Marken durchteste. Mein derzeitiger Favorit ist die „Curl Up„-Serie von KMS California. Als Conditioner kann man entweder Einen zum Ausspülen oder aber ein Leave-In-Produkt verwenden. Mir persönlich sagen die Leave-In-Conditioner mehr zu, da die Haare, dadurch dass der Conditioner eben nicht mehr ausgewaschen wird, noch mehr Feuchtigkeit erhalten als bei einer auswaschbaren Pflege.

Nach dem Waschen trockne ich die Haare nur ganz leicht, indem ich sie ganz sanft mit einem Handtuch drücke. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich meine Naturlocken am Schönsten stylen lassen, wenn ich meine Haare schon in einem relativ nassen Zustand (nicht handtuchtrocken!!!) in Form bringe. Nach dem Waschen kämme ich die Haare mit einem sehr grobzinkigen (!!!) Kamm durch und knete sie dann mit einem Lockenbalm richtig schön auf.

Dann föhne ich die Haare zuerst kopfüber mit dem Diffusor (= Luftdusche), bei welchem durch die Verteilung des Luftstroms die Fhönluft langsam und schonend aus dem Föhn kommt und dadurch die Locken nicht so leicht „zerblasen“ werden. Ich habe eher feines Haar mit leichten Naturlocken und deshalb muss ich meine Haare wirklich ganz trocken föhnen, weil sich die Naturlocken im feuchten Haar gleich wieder aushängen würden. Bei starken Naturlocken ist es jedoch ausreichend (und auch gesünder), die Haare nur anzutrocknen bzw. überhaupt lufttrocknen zu lassen.

Nach dem Föhnen schüttle ich die Locken kopfüber nochmal durch und bringe sie dann nochmal mit den Fingern in Form. Ganz wichtig für das Styling aller Arten von Naturlocken ist, dass man nicht mit einer Bürste oder einem feinzinkigen Kamm arbeitet, da man dadurch die natürliche Lockenform komplett zerstört und man dann statt schön definierten Locken einen hässlichen Pudellook kreiert :-)!

Zum Schluß knete ich meine Naturlocken noch mit ein bisschen Fibre Gum auf, dadurch werden sie nochmal richtig schön definiert und erhalten einen tollen Glanz. Wenn das Wetter ganz grauslig ist, fixiere ich die Lockenpracht noch mit einem leichten Haarspray. Das Einzige was meine Naturlocken dann noch zerstören kann, ist mein Fahrradhelm :-)! Hier habe ich leider noch keinen ultimativen Trick gefunden, wie man sich die lockige Frisur trotz dieses – leider aber meiner Meinung nach sehr wichtigen – Utensils erhalten kann. Für eure Tricks und Tipps dazu wäre ich sehr dankbar :-)!

Viel Freude mit euren Naturlocken wünscht euch eure

Esmeraldaa

 

0 Kommentare